Angebote zu "L'adhésion" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK - ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK - The Accession of the European Union to the ECHR - L'adhésion de l'Union Européenne à la CEDH ab 59 € als Taschenbuch: Die Auswirkung auf den Schutz der Grundrechte in Europa - The impact on the protection of fundamental rights in Europe - L'impact sur la protection des droits fondamentaux en Europe. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK - ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK - The Accession of the European Union to the ECHR - L'adhésion de l'Union Européenne à la CEDH ab 59 EURO Die Auswirkung auf den Schutz der Grundrechte in Europa - The impact on the protection of fundamental rights in Europe - L'impact sur la protection des droits fondamentaux en Europe. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK - ...
86,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nach Kreta, Rom, Wien, Göttingen, Sevilla, Budapest und Strassburg, den Austragungsorten der bisherigen Kongresse, hat die Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) ihren Achten Kongress 2011 in Lissabon mit dem Thema „Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK“ veranstaltet. Bekanntlich ist die Frage des Beitritts der Europäischen Union zur EMRK nicht neu. Sie stand mehrmals in Wissenschaft und Politik zur Debatte. Während die Kommission in mehreren Anläufen für den Beitritt geworben hatte, erteilte dem der EuGH eine rechtliche Absage. Er vertrat in seinem diesbezüglichen Gutachten 1996 die Meinung, es bedürfe einer Änderung der Verträge, um einen etwaigen Beitritt herbeiführen zu können. Die weiteren Schritten sind wohl bekannt: war der Beitritt der Union zur EMRK ursprünglich im Europäischen Verfassungsentwurf als Option vorgesehen, so stellt er nach dem EUV in der Fassung des Vertrags von Lissabon – ähnlich wie im gescheiterten EVV– keine Option mehr dar, sondern ist er zwingend vorgesehen. Die vielschichtigen und komplizierten Fragen des Beitritts der Europäischen Union zur EMRK und dessen Bedeutung für den Grundrechtsschutz in Europa wurden zwei Tage lang in Lissabon von Fachleuten aus Theorie und Praxis lebhaft diskutiert. Der vorliegende Band enthält die schriftliche, überarbeitete Fassung der in Lissabon gehaltenen Referate zusammen mit den Beiträgen aus dem „Atelier Junger Wissenschaftler“, ein Forum, auf dem qualifizierte Nachwuchswissenschaftler zu dem Tagungsthema eigene Referate beisteuern und diskutieren. Die Referate sind in der beim Vortrag jeweils verwendeten Sprache – stets eine der drei „offiziellen“ SIPE-Sprachen, d.h. deutsch, englisch und französisch – abgedruckt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Protection sociale et fédéralisme
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

L'Europe est à la croisée des chemins: depuis le passage à l'euro, elle a épuisé les ressources que l'économie de marché lui avait fournies jusqu'alors pour avancer. Peut-elle maintenant aller au-delà d'une union économique et monétaire et devenir une véritable union politique? Est-elle capable d'entraîner l'adhésion de la grande masse des citoyens de ses États membres en se dotant d'un gouvernement véritablement démocratique et reconnu comme tel? Bruno Théret estime qu'une telle Europe politique ne peut advenir que si elle se reconnaît comme fédérale et fondée sur la protection sociale de ses citoyens. Pour le démontrer, il s'appuie sur une comparaison approfondie de la manière dont l'État-providence s'est développé au Canada et aux États-Unis. Il montre ce qui différencie ces deux types historiques de fédération et ce qui rapproche la construction politique canadienne du processus d'union européenne. Il en déduit la nécessité pour l'Europe de faire une large place aux politiques sociales afin que puisse y émerger un ordre de gouvernement supranational doté d'une légitimité démocratique.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK - ...
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Kreta, Rom, Wien, Göttingen, Sevilla, Budapest und Straßburg, den Austragungsorten der bisherigen Kongresse, hat die Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) ihren Achten Kongress 2011 in Lissabon mit dem Thema „Der Beitritt der Europäischen Union zur EMRK“ veranstaltet. Bekanntlich ist die Frage des Beitritts der Europäischen Union zur EMRK nicht neu. Sie stand mehrmals in Wissenschaft und Politik zur Debatte. Während die Kommission in mehreren Anläufen für den Beitritt geworben hatte, erteilte dem der EuGH eine rechtliche Absage. Er vertrat in seinem diesbezüglichen Gutachten 1996 die Meinung, es bedürfe einer Änderung der Verträge, um einen etwaigen Beitritt herbeiführen zu können. Die weiteren Schritten sind wohl bekannt: war der Beitritt der Union zur EMRK ursprünglich im Europäischen Verfassungsentwurf als Option vorgesehen, so stellt er nach dem EUV in der Fassung des Vertrags von Lissabon – ähnlich wie im gescheiterten EVV– keine Option mehr dar, sondern ist er zwingend vorgesehen. Die vielschichtigen und komplizierten Fragen des Beitritts der Europäischen Union zur EMRK und dessen Bedeutung für den Grundrechtsschutz in Europa wurden zwei Tage lang in Lissabon von Fachleuten aus Theorie und Praxis lebhaft diskutiert. Der vorliegende Band enthält die schriftliche, überarbeitete Fassung der in Lissabon gehaltenen Referate zusammen mit den Beiträgen aus dem „Atelier Junger Wissenschaftler“, ein Forum, auf dem qualifizierte Nachwuchswissenschaftler zu dem Tagungsthema eigene Referate beisteuern und diskutieren. Die Referate sind in der beim Vortrag jeweils verwendeten Sprache – stets eine der drei „offiziellen“ SIPE-Sprachen, d.h. deutsch, englisch und französisch – abgedruckt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Protection sociale et fédéralisme
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

L'Europe est à la croisée des chemins: depuis le passage à l'euro, elle a épuisé les ressources que l'économie de marché lui avait fournies jusqu'alors pour avancer. Peut-elle maintenant aller au-delà d'une union économique et monétaire et devenir une véritable union politique? Est-elle capable d'entraîner l'adhésion de la grande masse des citoyens de ses États membres en se dotant d'un gouvernement véritablement démocratique et reconnu comme tel? Bruno Théret estime qu'une telle Europe politique ne peut advenir que si elle se reconnaît comme fédérale et fondée sur la protection sociale de ses citoyens. Pour le démontrer, il s'appuie sur une comparaison approfondie de la manière dont l'État-providence s'est développé au Canada et aux États-Unis. Il montre ce qui différencie ces deux types historiques de fédération et ce qui rapproche la construction politique canadienne du processus d'union européenne. Il en déduit la nécessité pour l'Europe de faire une large place aux politiques sociales afin que puisse y émerger un ordre de gouvernement supranational doté d'une légitimité démocratique.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot